Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Interview mit Carola Burkert

Carola Burkert und Irma Wagner


Arbeitsmarkt Deutschland: Der demographische Wandel ist spürbar, es gibt es einen Trend zu Höherqualifizierung und eine Fachkräfteverknappung. Welchen Beitrag kann Migration zu diesen Herausforderungen für die Zukunft der Arbeit leisten?


Arbeitsmarkt Deutschland:  Es gab einen deutlichen Beschäftigungsanstieg, allerdings mit Nebenwirkungen wie z.B. die Ausweitung des Niedriglohnsektors. Wie gelingt es, die ungleiche Verteilung von Teilhabechancen zu verringern?


Globale Arbeitsmärkte: Deutschland ist eingebunden in einen globalen Arbeitsmarkt mit Migration. Wie können allerdings negative Entwicklungen wie z.B. Missbrauch von Werkverträgen gestaltet werden?


Steuerung der Migration: Wie ist die Migration aus Drittstaaten für die Zukunft der Arbeit zu steuern? Und wie ist die innereuropäische Mobilität von Arbeitsnehmern zu gestalten für zukünftige Arbeitsmärkte?


Öffentliche Wahrnehmung: Wie gelingt es, die öffentliche Meinung und Wahrnehmung über Migration (Vorteile, Nachteile) zu gestalten?

Twitter
RSS